„7 goldene Regeln“ beim Welpenkauf

  1. Kaufen Sie niemals einen Hund, wenn die Übergabe auf der Straße, auf Parkplätzen oder Märkten stattfinden soll.
  2. Besichtigen Sie immer den Geburtsort der Welpen. Ein seriöser Züchter lädt Sie sogar dazu ein, denn er hat kein Problem damit den Geburtsort der Tiere zu zeigen.
  3. Bestehen Sie darauf, das Muttertier zu sehen. Ist das nicht möglich, wählen Sie besser einen anderen Züchter.
  4. Ein seriöser Züchter bietet nicht verschiedene Rassen an.
    Nur rein profitorientierte Züchter versuchen mit vielen Rassen viele Käufer anzusprechen. Wählen Sie besser einen anderen Züchter.
  5. Kaufen Sie nie einen Welpen aus Mitleid.
    Genau darauf setzen unseriöse Händler.
  6. Welpen dürfen beim Kauf nicht jünger sein als acht Wochen.
  7. Erkundigen Sie sich vor einem Kauf immer erst im Tierheim. Dort gibt es mehr  Rassehunde als Sie glauben.

 

Diese Regeln wurden erstellt von:

VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz
Johnstraße 4-6 / Top 7
A - 1150 Wien
 www.vier-pfoten.at